Ab der Saison 2017/18 wird die NÖ-Landesliga im Grunddurchgang in zwei regional aufgeteilten Gruppen druchgeführt.

Gruppe OST: EHC Raptors Eisenstadt, Eisbären Trautmannsdorf, Eishockeyverein Ternitzer Eiswölfe, Stockerauer Eissportverein I, Stormy Storks Rust, UEC „The Dragons“ Mödling

Gruppe WEST: ECU Amstettner Wölfe II, EHC Tulln Hummels, Stockerauer Eissportverein II, UEHV Hawks St. Pölten, Union Kremser Eislaufverein

An den Grunddurchgang schließt dann eine Play-off Phase an, die nach folgendem Modus abläuft:

  • Mannschaften auf den Plätzen 1. und 2. der Gruppen Ost und West spielen im Play-Off Modus „Best of 3“ um den NÖ Landesmeistertitel in der Landesliga 1.
  • Mannschaften auf den Plätzen 3. und 4. der Gruppen Ost und West spielen im Play-Off Modus „Best of 3“ um den Meistertitel in der NÖ Landesliga 2.
  • Mannschaften auf den Plätzen 5. der Gruppe West und den Plätzen 5. und 6. der Gruppe Ost spielen eine einfache Hin- und Retourrunde um den Meistertitel in der Landesliga 3.