Am 28.3.2021 fand das 4. und letzte Turnier der Para Hockey Staatsmeisterschaft statt. Leider musste sich das NÖ Team HV Warriors im 1. Spiel den Steirischen Panthers knapp mit 1:2 geschlagen geben. Gleich zu Beginn erzielten die Steirer nach einem Konter das 1:0. Im zweiten Drittel konnten die Niederösterreicher nach dem 1:1 nur kurz auf eine Wende hoffen, denn die Steirer stellten knapp danach den Ein-Tore-Vorsprung wieder her. Dank einer starken defensiven Leistung und einem herausragenden Tormann, der viele gute Chancen der Warriors abwehrte, konnten die Panther das Ergebnis über die Zeit bringen. .


Im zweiten Spiel gegen die Carynthian Steelers war wie schon bei den vorangegangen Turnieren nicht zu holen und die Warriors kassierten eine 0:10 Niederlage. Damit belegetn die HV Warriors den 3. Platz in der Endtabelle. Obmann und Spielertrainer Markus Krejcik meinte jedoch nach dem Turnier: "Wir werden die Köpfe nicht hängen lassen und schauen positiv in die Zukunft, in der noch viele Turniere auf uns warten. Die nächste Saison kommt schon sehr bald und wir werden wie gewohnt unser Bestes geben."